„Krise kann sie!“
14939
post-template-default,single,single-post,postid-14939,single-format-standard,bridge-core-2.1.8,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-26.4,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive

„Krise kann sie!“

Spiegel online hat es auf den Punkt gebracht „Krise kann sie!“ Gemeint war Christine Lagarde die vom Europäischen Rat gerade für den Chefsessel der EZB auserkoren worden war.

Die Fokussierung des Beitrags auf Krise – schon in der Überschrift – macht klar: Führungskräfte sollten heute auch Krise können. Aber wie meistert man eine Krise? Krisen sind in Unternehmen meist Kommunikationskrisen oder Medienkrisen. Denn eine gute Unternehmensführung reicht nicht aus, um ein Produkt, eine Leistung, ein Angebot erfolgreich zu platzieren. Es gilt immer wieder, sich mit Anspruchsgruppen auseinanderzusetzen. In Zeiten digitaler Plattformen bedeutet dies die Notwendigkeit zur permanenten Kommunikation – um Krisen erst gar nicht entstehen zu lassen oder aber um sie erfolgreich zu bewältigen.

Dabei muss man nicht Christine Lagarde sein – zugegebenermaßen ein herausragendes Talent in Darstellung, Gestus und Habitus: perfekt vorbereitet und routiniert. So hat sie manche Krise des IWF gemeistert, aber auch ihre persönliche als französische Finanzministerin, als sie sich für umstrittene Entschädigungszahlung in Höhe von 403 Millionen Euro an den früheren Adidas-Besitzer Geschäftsmann Bernard Tapie verantworten musste.

In mittelständischen Unternehmen – egal ob Krankenhaus, Handel oder Industrie – stellen Krisen oftmals eine besondere Herausforderung für die Unternehmensführung dar. Denn sie erwischen die Führungskräfte meist kalt, Routine ist oft nicht vorhanden. Dann können wir als PR Agentur embe unterstützen – Ihre erfahrene und professionelle Spezialistin für Krisenkommunikation.