Strategie: Wir haben für jeden einen Plan
16991
post-template-default,single,single-post,postid-16991,single-format-standard,bridge-core-2.1.8,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-26.4,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.8.0,vc_responsive

Strategie: Wir haben für jeden einen Plan

Strategie: Wir haben für jeden einen Plan

Strategie: Wir haben für jeden einen Plan

Eine Strategie gibt Richtung und Weg vor. Im Konzept gleichen wir sie mit Zielen, Zielgruppen und der Positionierung ab. Dabei fragen wir uns: Sind die Ziele erreichbar und mit der Zielgruppe umsetzbar? Lässt sich die Positionierung vermitteln? Erst daraus folgen Maßnahmen.

Uns geht es um den richtigen Weg, der wiederum logisches Denken und Kreativität erfordert. Wir haben zwar bewährte Strategieprinzipien (z.B. Themen-Strategie, Empfehlungs-Strategie oder die Testimonial-Strategie, Bottom-up, Top-Down), die jedoch in jedem einzelnen Fall neu inszeniert bzw. kombiniert werden müssen und zu einer strategischen Leitidee führen. So sind Kommunikationsstrategien immer neu.

Die Strategie ist auch der Maßstab für die richtige Taktik. Sämtliche Instrumente der Umsetzung leiten sich daraus ab. Der Kommunikationsmix kann sich bunt zusammensetzen, z.B. klassische Werbung, Presse- und Medienarbeit, Online-Kommunikation, Veranstaltungen und Aktionen, Messen, Kooperationen, interne Kommunikation, Fundraising/Sponsoring und vieles mehr. Die Maßnahmen (Kampagnen, Pressekonferenz, Kontakt- und Netzwerkarbeit etc.) müssen geplant werden, die Summe der Handlungsanweisungen bilden dann das Kommunikationsprogramm ab und folgen einer Dramaturgie. Was wäre wann zu tun?

Klar, die Vielfalt von Optionen und Bedeutungen ist groß, der Wettbewerb der Ideen mitunter anstrengend. Daraus entwickeln wir geplante und zielgerichtete Kommunikation. Wir wollen den eigenen Botschaften Bedeutung geben. Immer ein Ziel vor Augen: Wir wollen die Menschen erreichen – und überzeugen.